Home 9 Neue Kunden gewinnen 9 7 Tipps: So kannst du deine Kundenfrequenz steigern

7 Tipps: So kannst du deine Kundenfrequenz steigern

von | 18. Juli 2022

Deine Kundenfrequenz ist eine wichtige Kennzahl für deinen Erfolg. Schließlich benötigst du deine Kundschaft, um als dienstleistende Person überhaupt arbeiten zu können. Wir beantworten dir die Frage, wie du deine Kundenfrequenz steigerst – alias Kund:innen im Geschäft hältst und somit Leerläufe vermeiden kannst. Sorge mit unseren sieben heißen Tipps für zufriedene Kund:innen und somit für eine konstante Auslastung in deinem Salon. Starte voll durch!

#01 Bonusaktionen für deine Stammkundschaft, um die Kundenfrequenz zu steigern

Deine Kundenfrequenz zu steigern, bedeutet nicht nur neue Kund:innen zu gewinnen sondern auch dafür zu sorgen, dass du Kund:innen hast, die immer wieder zu dir zurückkommen und sich zu deiner Stammkundschaft entwickeln. Besonders gut kannst du das mit Kundenkarten erreichen. Du kannst deiner Kundschaft nämlich über diese Art von Mitgliedschaft exklusive Rabatte und Aktionen anbieten, die sie immer wieder zurück in deinen Salon locken. Wenn du noch mehr über die Vorteile von Kundenkarten erfahren möchtest, lies doch auch einmal hier unseren Blogartikel zu dem Thema.

#02 Mache den Besuch in deinem Salon zum Erlebnis

Versteh mich nicht falsch – manchmal will man einfach nur schnell die Haare geschnitten bekommen und dann ganz schnell zum nächsten Termin weiter. Trotzdem kannst du deiner Kundschaft ruhig auch einen angenehmen Salonbesuch gewähren, der mit der richtigen Musik, ein paar Snacks und einem leckeren Getränk abgerundet wird. Es könnte nämlich passieren, dass deine Kundschaft genau aus diesem Grund zu dir kommt. Deine Kund:innen wissen, dass sie bei dir ein Wellness-Erlebnis erwarten können, was ihnen die Flucht von dem Stress des Alltags ermöglicht. In einem unserer Artikel erfährst du übrigens auch, wie du die Wartezeit in deinem Salon reduzieren kannst.

#03 Nutze saisonales Marketing für eine gute Kundenfrequenz 

Black Friday, Sommerschlussverkauf und Co. geht nur im Einzelhandel? Pustekuchen! Auch als dienstleistende Person kannst du gebrauch von saisonalem Marketing machen. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Familienrabatt vor den Sommerferien, damit die ganze Familie vor dem Urlaub noch einmal aufgehübscht werden kann. Oder passende Styles für die jeweiligen Feiertage? Beim saisonalen Marketing sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier heißt es sogar eher, je auffälliger, desto besser! Dann lockst du nämlich neue Kund:innen an und steigerst deine Kundenfrequenz.

#04 Die Kundenfrequenz durch kleine Extras im Angebot steigern

Du bist Friseur:in und bietest nur Haarschnitte an? We have to break it to you – leider bist du damit nicht besonders wettbewerbsfähig. Heutzutage erwartet deine Kundschaft immer mehr von dir. Überlege dir also am besten, wie du dein Angebot erweitern kannst. Eventuell kannst du dir jemanden ins Team holen der/die Ahnung von Make-up hat oder du bietest zusätzlich den Verkauf von Haarpflegeprodukten an. So oder so – Kein/e Kund:in erwartet, dass du ein Wunderkind deines Feldes bist, aber ein gut aufgestelltes Team, dass in mehreren Bereichen mit unterschiedlichen Kompetenzen glänzen kann, wirkt wie von selbst als Kundenmagnet. In unserer Kolumne „Du verkaufst Fenster ohne Glas?“ kannst du noch mehr zu dem Thema erfahren.

Person überreicht ein Geschenk

#05 Biete Gutscheine als Geschenkoption an

Gutscheinkund:innen könnten deine nächsten Stammkund:innen sein“ und tragen somit auch zum Steigern der Kundenfrequenz bei. Menschen kaufen Gutscheine, um ihren Freund:innen oder Familienmitgliedern eine Freude zu machen. Häufig kennen diese dein Unternehmen noch gar nicht. Da aber deine Kundschaft zufrieden ist, sollen auch ihre Liebsten mal in diesen Genuss kommen. Der Geschenkgutschein ist somit das Erste, was der oder die Beschenkte von deinem Unternehmen sieht. Quasi der aller erste Eindruck.

#06 Werbung, um die Kundenfrequenz zu steigern

Dass man als dienstleistende Person Werbung machen muss, sollte jedem/r Salonbesitzer:in klar sein. Viele starten jedoch einfach mal wild drauflos, weil sie irgendwo gehört oder gelesen haben, dass dies oder jenes super gut funktioniert. Doch so leicht ist das leider nicht. Welchen Fehlern du unbedingt aus dem Weg gehen solltest – das verraten wir dir hier!

#07 Gehe auf die Kundenansprüche ein

Der Kunde ist König und die Kundin natürlich Königin – so manch eine/r verhält sich tatsächlich auch so. Dann heißt es Ansprüche über Ansprüche – denen als dienstleistende Person komplett gerecht zu werden, kann immer wieder eine ganz schön große Herausforderung sein. Aber natürlich haben wir auch hier ein paar Tipps und Tricks für dich, damit du den typischsten Kundenansprüchen gerecht werden kannst, denn nur so kann deine Kundenfrequenz konstant bleiben beziehungsweise steigen.

Du willst noch mehr Tipps bekommen?

Wir arbeiten bei Shore jeden Tag daran, den Arbeitsalltag von dir einfacher und erfolgreicher zu gestalten. Unsere Erkenntnisse teilen wir dabei gerne und kostenlos mit der ganzen Welt. Wenn du nichts verpassen möchtest, solltest du unseren Newsletter abonnieren!

Diese Artikel könnten dich übrigens auch interessieren

Leonie

Leonie

Leonie liefert regelmäßig ofenfrische Blogartikel. Außerdem sagt sie in unseren Newslettern auch immer mal wieder “Servus!”, obwohl sie eigentlich aus der Stadt kommt, die gar nicht existiert (Für alle, die den Witz nicht kennen – wir reden hier von Bielefeld). Als Morgenmuffel spricht man sie lieber nicht vor der ersten Tasse Kaffee an, aber ansonsten ist sie für jeden Spaß zu haben. Wenn du noch mehr über sie erfahren willst, besuche sie doch gerne mal bei LinkedIn.