Schnell zu mehr Kundenvertrauen: 5 praktische Tipps

Kunden sollten dir und deinem Unternehmen vertrauen können

Vertrauen ist in jeder Beziehung das A und O. Das gilt auch für die Beziehung zwischen deinen Kunden und dir! Vertrauen dir deine Kunden, sind sie eher bereit, deine Leistungen wiederholt in Anspruch zu nehmen oder dich sogar weiterzuempfehlen. Kurz: Kundenvertrauen bedeutet Unternehmenserfolg! Wir haben dir fünf praktische Tipps zusammengestellt, die dir das Vertrauen deiner Kunden sichern und die du sofort umsetzen kannst!

#1 Sei persönlich!

Eines ist klar: Man ist eher bereit, Menschen zu vertrauen, zu denen man in irgendeiner Art und Weise eine persönliche Beziehung hat. Versuche deshalb, auf deinen Kunden individuell einzugehen und zeige Interesse an ihm! Dein Kunde erzählt dir, dass er nächste Woche in den Urlaub fliegt? Dann frage ihn doch einfach das nächste Mal, wie der Urlaub so war! Falls du dir nicht alles von jedem Kunden merken kannst, schreibe dir das Wichtigste schnell auf. Das ist völlig legitim und dein Kunde freut sich, wenn du ihm zum Geburtstag gratulierst, ihn nach seinem Kinobesuch fragst oder dich nach der Abschlussfeier seiner Tochter erkundigst.

#2 Zeige, dass du kompetent bist!

Wenn dir dein Kunde vertrauen soll, musst du ihm auch einen Grund dazu geben! Kunden wollen sich sicher sein, dass ihr Dienstleister weiß, was er tut. Deine Kompetenz sollte also dein Aushängeschild sein. Das Beste ist deshalb, wenn du beweisen kannst, dass du dein Handwerk beherrschst. Du hast bei einer Fortbildung ein Zertifikat bekommen? Du hast für deine Arbeit eine Auszeichnung gewonnen? Du wurdest in einem Zeitungsartikel erwähnt? Super, dann drucke solche Nachweise unbedingt aus und hänge sie gut sichtbar für deine Kunden auf.

#3 Sei professionell!

Gleich nach Kompetenz kommt Professionalität! Kundenvertrauen kannst du nur gewinnen, wenn deine Kunden überzeugt davon sind, dass du professionell bist. Dazu gehört zum Beispiel, dass dein Arbeitsplatz sauber und aufgeräumt ist. Mindestens genauso wichtig ist aber, dass deine Website ordentlich und übersichtlich ist. Überprüfe deshalb doch gleich einmal, ob sich nicht irgendwo ein Rechtschreibfehler eingeschlichen hat oder ob es Links gibt, die vielleicht nicht funktionieren. Außerdem sollten die Inhalte auf deiner Website immer aktuell sein.

Es ist wichtig Kundenvertrauen aufzubauen

#4 Gönn‘ deinem Kunden auch mal was!

Damit er dir vertraut, muss dein Kunde sich sicher sein können, dass du es gut mit ihm meinst.  Gib deinem Kunden das Gefühl, dass er dir wichtig ist und dass du dich um ihn kümmerst. Wie du das am besten machst? Biete die eine oder andere Leistung doch einfach mal kostenlos an. Oder überrasche deinen Kunden mit einer tollen Zusatzleistung. So machst du ihm eine Freude und steigerst gleichzeitig das Kundenvertrauen in dein Unternehmen.

#5 Nachhaltig mehr Kundenvertrauen? Sei ehrlich!

Vertrauen basiert selbstverständlich darauf, dass dein Kunde sich auf dich verlassen kann. Sei deshalb immer ehrlich zu deinem Kunden. Er muss genau wissen, was er für sein Geld bekommt. Deshalb gilt: Halte, was du versprichst! Und vor allem musst du von Anfang an klar kommunizieren, was deine Leistungen beinhalten. Stelle deshalb sicher, dass deine Leistungsbeschreibungen in deinem Geschäft aber vor allem auch auf deiner Website deutlich und transparent sind. Denn nur so wirst du auf Dauer Kundenvertrauen aufbauen können.

Übrigens: Im Shore-Terminkalender kannst du deine Leistungen ganz einfach übersichtlich darstellen – und deine Kunden haben direkt die Möglichkeit, online zu buchen! Außerdem kannst du mit Shore deine Kundenverwaltung automatisieren und wichtige Details zu deinen Kunden hinterlegen. Einfacher, kompetenter und professioneller geht es nicht!

Das könnte dich auch interessieren: