Website erstellen: Wie findest du den richtigen Anbieter? – Ein Guide

website anbieter

Du möchtest eine Website für dein Business erstellen, weißt aber nicht, wie man programmiert? Kein Problem! Es gibt einen Haufen von Websiteanbietern, die dir einen Baukasten anbieten, mit dem du ganz einfach eine professionell aussehende Homepage erstellen kannst. Wie soll man sich aber in dem Dschungel von Anbietern für den richtigen entscheiden? Wir haben einen Guide für dich erstellt, damit du im Handumdrehen online gehen kannst!

Was versteht man eigentlich unter einem Baukasten-Prinzip?

Einen Homepage-Baukasten kannst du dir im Prinzip wie einen LEGO-Bausatz vorstellen – du kannst nach Anleitung etwas erstellen, aber auch frei Schnauze mit gegebenen Material etwas kreieren. Es gibt vorgefertigten Layouts, Designs und Seiten, die du wie gewünscht anordnen kannst und dann musst du nur noch deine eigenen Inhalte, wie Bilder und Texte dort einfügen. In nur wenigen Klicks ist so deine eigene Homepage fertig!

Vorteile:

  • Die Programme sind meist leicht zu bedienen
  • Du benötigst keine Vorkenntnisse oder Programmierkenntnisse
  • Du kannst direkt im Browser und ohne Software von überall Änderungen vornehmen
  • Gegenüber einer beauftragten Agentur hast du hier eine preisgünstige Option

Nachteile:

  • Du läufst Gefahr, dass dein Design stark deiner Konkurrenz ähnelt, weil du nur eingeschränkte Möglichkeiten im Bereich Design besitzt
  • Aufwendige Layouts mit vielen Designoptionen sind unwahrscheinlich und du kannst deine Webseite oft nur sehr einfach gestalten
  • Du musst bei einigen Funktionen mit sogenannten Ad-ons rechnen, die du zusätzlich zahlen musst
  • Du machst dich in gewisser Weise abhängig vom Anbieter
  • Ohne Suchmaschinenoptimierung findet niemand deine Seite

Website Anbieter finden – So geht’s

Auch wenn sich die Anbieter heutzutage kaum noch unterscheiden und du bei der Auswahl eines Website-Baukastens eigentlich keinen Fehler machen kannst, gibt es ein paar Dinge, auf die du trotzdem achten solltest:

website erstellen

Gibt es die Möglichkeit eines kostenlosen Tests?

Du solltest deine Website auf jeden Fall unverbindlich testen können. Denn im Endeffekt muss der Anbieter mit all seinen Funktionen zu dir passen, damit deine Website ein voller Erfolg werden kann. Bei den meisten Anbietern gibt es auch kostenlose Tarife oder zumindest eine Geld-zurück-Garantie. Teilweise musst du aber mit eingeschränkten Funktionen rechnen.

Ist ein Support-Angebot vorhanden und erreichbar?

Checke am beste direkt am Anfang, ob irgendeine Art von Support angeboten wird. Du musst dabei selbst wissen, ob du lieber per E-Mail, Telefon oder Live-Chat kommunizierst. Gut zu wissen ist außerdem, ob es viele andere aktive Nutzer gibt, mit denen du dich über Foren wie zum Beispiel Facebook Gruppen austauschen kannst.

Welche Kosten können auf dich zukommen?

Manchmal sind die Preise leider etwas unübersichtlich. Mal gibt es eine kostenlose Version, die nur eingeschränkt zu nutzen ist oder deine Unternehmensgröße entscheidet darüber, mit welchen Kosten du rechnen musst. Versuche dich trotzdem vor versteckten Zusatzkosten zu schützen, indem du vorher ganz genau das Angebot durchliest. Denn niemand möchte mit einer unerwarteten Rechnung überrascht werden!

Sind Standard-Funktionen enthalten?

Auch wenn du generell ganz speziellen Anforderungen hast, gibt es einige übliche Dinge, auf die du trotzdem schauen solltest. Dazu zählen zum Beispiel eine Blog-Funktion, SEO-Anpassungen, Smartphone-freundliche Designs, ein Online-Shop, ordentliche Bildergalerien sowie ein Passwortschutz für die gesamte Website beziehungsweise Einzelseiten. Wenn diese Funktionen vorhanden sind, ist es für dich als Nutzer auch einfacher in Zukunft andere Schwerpunkte auf deiner Website zu legen und du bleibst somit flexibler.

Wie sieht es mit der Benutzerfreundlichkeit aus?

Deine Website muss nicht nur für potenzielle Kunden einfach zu navigieren sein, sondern auch für dich. Achte darauf, ob sich der Baukasten intuitiv und ohne weitere Erklärungen bedienen lässt. Wichtig könnte auch sein, ob die Möglichkeit eines Backups zur Wiederherstellung einer älteren Version verfügbar ist. Heutzutage wird es außerdem immer wichtiger, auch mobil eine fehlerfreie Darstellung deiner Website gewährleisten zu können. Eine Vorschau, auf der man vor der Veröffentlichung überprüfen kann, wie die Seite auf unterschiedlichen Bildschirmgrößen dargestellt wird, ist dafür perfekt.

Ist die Sicherheit gewährt?

Daten sind heute ein hohes Gut. Daher kommt dem Datenschutz eine besondere Bedeutung zu. Schon ein einfacher Passwortschutz kann für dich von großer Bedeutung sein. So kannst du dann zum Beispiel einzelne Seiten auf bestimmte Nutzerkreise beschränken. Auch wichtig ist eine SSL-Verschlüsselung. Durch das Secure Sockets Locker Protokoll können Daten nämlich verschlüsselt übertragen werden. Zur geschäftlichen Nutzung darf ein rechtssicherer Auftritt nicht vergessen werden. Du kannst überprüfen, ob dir der Website Anbieter hilft Dinge, wie das Impressum oder die AGB zu gestalten. Seit Mai 2018 gilt außerdem die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), die unbedingt eingehalten werden muss.

Präsentiere dein Unternehmen mit einer professionellen Website

Du bist noch etwas unschlüssig, ob du dich selbst an die Websiterstellung wagen sollst? Dann haben wir genau das Richtige für dich:  Wir von Shore erstellen dir deine Website ganz nach deinen Wünschen – suchmaschinenoptimiert, mobile responsive und inkl. Updates und Support. Du sparst dir hohe Einrichtungsgebühren, aber kannst kleine Änderungen auch ganz einfach selbst durchführen – oder dich von uns unterstützen lassen. Wir helfen dir, dich im Netz von deiner besten Seite zu zeigen!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen