Kolumne: Warum du mehr als 10 Minuten in deinen Newsletter investieren solltest

Zeit investieren um Newsletter zu schreiben

In unserer Kolumne berichten wir regelmäßig über die Tücken, Freuden und Leiden des Business-Lebens. Wie der Name Kolumne schon sagt, geht es hier um die persönliche Meinung des Autors und nicht um eine wissenschaftliche Abhandlung über das Paarungsverhalten der Schnabelbrust-Schildkröte. Ein Falsch oder Richtig gibt es also nicht!

Toller Salon = Toller Newsletter? Fehlanzeige!

Ich möchte mit einem persönlichen Erfolgserlebnis beginnen: Ich habe endlich (!) meinen Stammfriseur gefunden (dachte ich zumindest)! Und das war wirklich nicht leicht. Die Vorgänger waren zu teuer, zu schlecht zu erreichen, zu unfreundlich – eventuell bin ich auch ein bisschen wählerisch. Umso größer war meine Freude, als ich rundum zufrieden und mit einem schönen neuen Haarschnitt an der Kasse meines neuen Lieblingsfriseurs stand. In meiner Euphorie antwortete ich sogar auf die Frage, ob ich denn den Newsletter des Salons erhalten wollte, mit einem „Sehr gerne!“. Schließlich war die Friseurin so nett und so würde ich News, Infos zu Aktionen und den ein oder anderen Rabattgutschein erhalten.

Ein wenig später erhielt ich dann auch schon den ersten Newsletter … und war schockiert! Schon in der Einleitung stachen mir die ersten Rechtschreibfehler unangenehm ins Auge. Das Logo schien aus dem letzten Jahrhundert zu sein und war im Übrigen auch nicht das, was ich vom Schaufenster des Salons in Erinnerung hatte. Zwei verpixelte Bilder gaben dem Ganzen optisch den Rest. Um den Inhalt stand es leider nicht viel besser. Statt über tolle Rabatt-Aktionen wurde ich zwei Absätze lang über die neuesten und abgefahrensten Haar-Trends des Monats sowie die Preisliste im Salon informiert. Ich scrollte genervt weiter. Zugegeben: Ich scrollte auch, weil ich mich ganz unten schleunigst wieder von diesem Newsletterabo abmelden wollte. Hier gab es dann den krönenden Abschluss: Eine Abmeldung war gar nicht möglich – ich konnte einfach keinen Link dazu finden.
 

„Ich schätzte die Zeit ab, die mein Salon wohl für diesen Newsletter verwendet hatte – und kam auf maximal zehn Minuten. „

 

Ein gutes Image ist schnell zerstört

Ich brauche wohl nicht zu erklären, dass ich von meinem neu auserkorenen Lieblingssalon ziemlich enttäuscht war. So modern der Salon, so schön mein Haarschnitt und so sympathisch meine Friseurin auch gewesen war – dieser Newsletter hatte meinem Bild des perfekten Salons einen gehörigen Dämpfer verpasst. Das Gefühl, dass hier von vorne bis hinten alles passte, war verschwunden. Ich schätzte die Zeit ab, die mein Salon wohl für diesen Newsletter verwendet hatte – und kam auf maximal zehn Minuten.

ansprechende Newsletter gestalten und schreiben

Das geht doch besser!

Vielleicht hast du schon eine Ahnung, was ich mit meiner kleinen Geschichte sagen möchte: Es lohnt sich, ausreichend Zeit in seinen Newsletter zu investieren. Und mit „ausreichend“ meine ich eben nicht nur zehn Minuten. Denn in so einem Newsletter steckt unheimlich Potenzial! Überlegen wir mal, wie es auch hätte laufen können: Mit einem schönen Newsletter wäre ich an meinen neuen Lieblingssalon erinnert worden. Ich hätte Logo und Farben in der Mail wiedererkannt (wenn vielleicht auch nur unbewusst!) und wohlwollend an den guten Cappuccino gedacht, den ich während meines letzten Besuchs bekommen hatte. Mit diesem guten Gefühl hätte ich dann einmal den ersten Absatz überflogen – und begeistert festgestellt, dass nächste Woche eine Aktions-Woche sein sollte. Ein Haarschnitt für mich und meine Freundin zum halben Preis! Ich hätte sofort meine Freundin angerufen und nebenbei den Flyer dieses anderen Friseursalons von meinem Küchentisch ins Altpapier befördert. Weil ich außerdem im Newsletter entdeckt hätte, dass mein Salon auch noch über eine tolle Instagramseite verfügt, hätte ich mir diese mal angeschaut und vielleicht sogar abonniert. Hätte, hätte!
 

„Es lohnt sich, ausreichend Zeit in seinen Newsletter zu investieren. Und mit „ausreichend“ meine ich eben nicht nur zehn Minuten.“

 

Kostenlose Webinar-Aufzeichnung Newsletter-Marketing

Investiere bitte mehr als 10 Minuten in deinen Newsletter

Leider war dem nicht so. Was lässt sich aber aus dieser Newsletter-Panne mitnehmen? Für einen ansprechenden Newsletter solltest du lieber mehr als weniger Zeit investieren. Denn dein Newsletter-Marketing ist eines deiner wichtigsten Werkzeuge zur Kundenbindung! Damit der Schuss nicht nach hinten losgeht, solltest du dir wirklich Mühe mit den E-Mails an deine Kunden geben. Das bedeutet vor allem: Interessanter Inhalt und einheitliches Design! Versetze dich in die Lage von uns Kunden! Die Top Ten der verrücktesten Haartrends ist vielleicht kurz unterhaltsam – so wirklich relevant ist dieser Inhalt aber für mich als Kunden nicht. Nimm dir also lieber etwas Zeit, setze dich hin und überlege dir, was deine Kunden tatsächlich interessieren könnte. Schließlich möchtest du Newsletter versenden, die deine Kunden auch lesen! Ähnlich viel Liebe solltest du ins Design deines Newsletters stecken. Das Zauberwort lautet hier: Corporate Identity! Dein Stil, deine Farben, dein Logo, deine Schrift – all das sollte in deiner Saloneinrichtung, auf deiner Website, deinen Social Media Kanälen und eben auch in deinem Newsletter einheitlich wiederzufinden sein. Nur so schaffst du Wiedererkennungswert und wirst vielleicht sogar zur Marke.

Gute Newsletter versenden – so geht’s!

Meine kleine Horror-Newsletter-Story sollte dich nicht abschrecken. Wenn du jetzt denkst: „Oh Gott, da versende ich besser keine Newsletter mehr! Dann mache ich wenigstens nichts falsch!“ – Das ist natürlich auch nicht die Lösung. Die Lösung wäre aber unsere Shore Software. Denn die kann nicht nur mit einem praktischen Terminkalender mit Online-Terminbuchungsfunktion aufwarten, sondern auch mit ein paar Marketing-Specials – darunter mit einem klugen Newsletter-Tool. Damit kannst du ziemlich flott ziemlich überzeugende Newsletter erstellen (mehr als zehn Minuten brauchst du aber natürlich trotzdem). Schau doch mal vorbei!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: