Eine Terminkalender-App vereinfacht deinen Arbeitsalltag und nimmt dir ein Menge Arbeit ab. Egal wo du bist und wann du ihn brauchst, du hast deinen Terminplaner immer zur Hand. Im besten Fall ist eine Terminkalender-App aber nicht einfach nur ein Kalender. Wir zeigen dir auf welche Funktionen du unbedingt achten solltest, wenn du dir einen mobilen Kalender zulegst.

1. Ein Kalender für alle Endgeräten

Als Dienstleister ist es essentiell, dass du mit einem „cloudbasierten“ Kalender arbeitest. Das heißt, dass du nur eine einzige Kalendersoftware auf allen Endgeräten verwendest. Trägst z.B. über die App auf deinem Smartphone einen Termin ein, muss dieser auch direkt in dem Terminkalender auf deinem Computer, Laptop und Tablet (falls verwendet) auftauchen. Unterschiedliche Kalender auf unterschiedlichen Geräten können zu einem absoluten Chaos führen. Das heißt für dich: Arbeite auf jeden Fall mit einem cloudbasierten Onlinekalender!

2. Verknpüfung zu einer Online-Buchungsfunktion

Online-Terminbuchung beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf Kino und Restaurant. In allen Branchen steigt die Nachfrage, Termine schnell und einfach online zu buchen. Daher solltest du bei der Anschaffung einer Terminkalender-App auch darauf achten, dass die Software eine Online-Buchungsfunktion anbietet, die direkt mit der App verknüpft ist. Wenn ein Termin über deine Web- oder Facebookseite gebucht wird, sollte dieser direkt in deinen Kalender eingetragen werden.

3. Direkte Verbindung zu einer digitalen Kundenkartei

Manche Softwarehersteller bieten Terminkalender-Apps an, die automatisch eine Kundenkartei erstellen, wenn ein Termin in den Kalender eingetragen wird. Diese Funktion erstellt dir ohne Arbeitsaufwand eine vollumfängliche Kundendatenbank mit allen wichtigen Daten! Im Idealfall, ist auch auf die Kundenverwaltung ein mobiler Zugriff möglich, wie beispielsweise bei Shore.

4. Automatische Terminerinnerungen für deine Kunden

Eine häufig unterschätzte Funktion, sind automatisierte Terminerinnerungen an deine Kunden. Wenn du mit einer Terminkalender-App arbeiten möchtest, solltest du auf alle Fälle darauf achten, dass der Softwarehersteller diese Funktion anbietet. Warum? Terminerinnerungen reduzieren Terminausfälle. Wenn durch diese Funktion nur ein einziger Termin pro Woche weniger ausfällt, hast du die Kosten für deine Terminplaner-App locker wieder drin!

Zusammenfassung

Auf folgende Funktionen solltest du also unbedingt achten:

  • Cloudbasierter Kalender auf allen Endgeräten (Computer, Smartphone, Tablet etc.)
  • Verknüpung zu einer Online-Buchungsfunktion auf deiner Web- und Facebookseite
  • Direkte Verbindung zu und automatisches Erstellen einer digitalen Kundendatenbank
  • Automatisierte Terminerinnerungen für deine Kunden

Shore bietet dir alle diese Funktionen. Wenn du die Software kostenlos testen willst, kannst du hier direkt loslegen!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Wer von deinen Freunden muss diesen Artikel auch lesen? Jetzt teilen!