Lesedauer: 3 min

Ein Leitfaden für Anfänger

Wir haben die wichtigsten Netzwerke genau unter die Lupe genommen. In unserem Social Media Leitfaden findest du die Antworten auf folgende Fragen:

  1.   Welche Plattform passt zu meinen Unternehmenszielen?
  2.   Wie kann ich meinen Erfolg auf den sozialen Medien messen?
  3.   Wann und wie häufig sollte ich Inhalte posten?

Facebook

Mit 2 Milliarden aktiven Nutzern weltweit, sollte Facebook eines der Kernnetzwerke sein, wenn es um den Aufbau deiner Social Media Strategie geht. Um dir den Einstieg zu erleichtern, zeigen wir dir hier die wichtigsten Metriken:

Zielsetzung
  • Täglich 1-2 Posts  
  • Umwerbung von Produkten, Dienstleistungen und Events                
  • Alle lnhalte sollten relevant für die Zielgruppe sein         
Guidelines
  • Einheitliche Tonalitat  
  • Einheitliches Design, in Anlehnung an deine Webseite   
  • Like, kommentiere oder teile Beiträge von Partnern, Kunden oder Vorreitern deiner Branche
Erfolgsfaktoren
  • Steigerung der Likes auf deiner Unternehmensseite pro Monat  
  • Steigerung der Reichweite pro Monat  

(im Bereich „Statistiken“ kannst du diese Werte nach verfolgen)

Die ideale Länge

Status-Update: 40 Zeichen

Video: 30 Sekunden

Twitter

lnsbesondere zur Überwachung von Online Unterhaltungen, zwischen (potentiellen)Kunden, und der Reaktion in Echtzeit ist Twitter ein sehr effektives Medium. Das sind die wichtigsten Metriken:

Zielsetzung

  • Täglich 2-3 Tweets (Nachrichten)
  • Beobachtung und Reaktion auf Erwähnungen der eigenen Marke/ des eigenen Unternehmens
  • Alle lnhalte sollten in Echtzeit umworben werden

Guidelines

  • Einheitliche Tonalität
  • Kommunikation in Echtzeit mit der Zielgruppe                    
  • Interaktion mit Erwähnungen und teilen („ReTweet“) relevanter Inhalte         

Erfolgsfaktoren

  • Steigerung der Likes auf der Unternehmensseite
  • Steigerung der Reichweite

Die ideale Länge

Tweet: 100 Zeichen

Hashtag: 11 Zeichen

Video: 30 Sekunden

LinkedIn

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk für geschäftliche Kontakte. Mit aktuell über 450 Millionen Nutzern weltweit, davon ca. 5 Millionen in Deutschland, ist LinkedIn die derzeit größte und meist genutzte  Social Networking Plattform dieser Art und gehört laut Alexa zu den 20 weltweit meistbesuchten Internetseiten. 

Zielsetzung 

  • Internationaler Aufbau von Geschäftsbeziehungen
  • Hohe Reichweite in themenorientierten Gruppen 
  • lnformationen über internationale Branchen-Trends 

Erfolgsfaktoren

  • Wachstum der Gruppe (um x Teilnehmer) pro Monat
  • Erhöhung der Reichweite pro Monat  

XING

Wie bei LinkedIn dreht sich auch bei XING alles um das knüpfen geschäftlicher Kontakte. Im Gegensatz zu LinkedIn ist die Plattform jedoch auf den deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausgerichtet und zählt derzeit ca. 10 Millionen Nutzer in Deutschland. 

Zielsetzung 

  • Lokaler Aufbau von Geschaftsbeziehungen
  • Hohe lnteraktion in industriespezifischen Gruppen
  • Austausch  mit  lokalen Partnern und Experten

Erfolgsfaktoren

  • Wachstum der Gruppe um x Teilnehmer pro Monat
  • Erhöhung der Reichweite um x% pro Monat

Google+ 

Mit ca. 500 Millionen aktiven Nutzern ist auch Google+ ein nicht zu verachtendes soziales Netzwerk, insbesondere für Unternehmen. 

Zielsetzung

  • Täglich eine Nachricht
  • Umwerbung von lnhalten über bestehende Follower hinweg
  • Unterstützung des Google Rankings

Guidelines

  • Starker Fokus auf bildliche Darstellung deines Angebots
  • Starker inhaltlicher Fokus, wenig Produktbezug

Erfolgsfaktoren

  • Erhöhung der Reichweite 
  • Verbesserung  des Google Rankings (um x Positionen)

Timing ist alles

Zu den folgenden Zeiten sind die meisten Nutzer auf den angezeigten Netzwerken aktiv. Das Publizieren von Nachrichten zu diesen Zeiten erreicht daher eine höhere Reichweite.