Shor(e)t Talk: Paul, Head of Product POS

Short Talk Paul

In unserer neuen Interviewreihe möchten wir dir die Menschen hinter der Shore Software vorstellen. Dafür treffen wir unsere Kollegen zum virtuellen Shor(e)t Talk. Mit im Gepäck haben wir ein paar spannende, lustige und manchmal auch kniffelige Fragen. Außerdem verrät jeder Interviewpartner seinen ganz persönlichen Shore Quick Tipp. Dieses Mal haben wir mit unserem Head of Product POS, Paul, gesprochen. Viel Spaß!

Kleiner Steckbrief

Name: Paul
Position: Head of Product POS
Bei Shore bzw. Inventorum seit: Oktober 2014 

Shor(e)t Talk mit Paul

Wofür bist du bei Shore zuständig?
Ich bin für das Produkt Management für die Kasse, die Warenwirtschaft und den integrierten Onlineshop verantwortlich.

Wie würdest du deine Aufgabe bei Shore in 3 Adjektiven beschreiben?
Fordernd, kreativ, spannend

Wenn du eine Shore Funktion wärst, welche wäre das und wieso?
Ich wäre der Login, weil das wie das Betreten eines Reiches voller spannender und umfangreicher Funktionen ist. Ich stünde am Tor zur Digitalisierung unserer Partner und Kunden.

Was machst du in deiner Freizeit am liebsten?
Segeln, Programmieren, Laufen

Anrufen oder Nachricht schreiben?
Definitiv Nachrichten – Ich liebe es, wenn ich alles digital und nachlesbar habe. Ich würde sonst zu viel vergessen.

Ein Jahr ohne Smartphone oder ein Jahr ohne Haarschnitt?
Moment, da muss ich Siri fragen!

Früher Vogel oder Nachteule?
Ich bin die Nachtigall, keine Lerche

Wen würdest du gerne mal persönlich kennenlernen?
Den Verfasser des Voynich Manuskriptes. Eins der wenigen Rätsel der Menschheit, die vermutlich nur er oder sie überhaupt erklären könnte. Alternativ würde ich auch mit Steve Jobs darüber sprechen.

Wenn alle Tiere reden könnten, welches Tier, denkst du, wäre am nervigsten?
Gewittertierchen!

Das lustigste deutsche Wort?
Kundendifferenzierungsstäbchen

Wenn du dir eine Super-Power aussuchen könntest, welche wäre das?
Menschen erklären zu können, dass man nicht auf der linken Seite der Rolltreppe stehen bleibt. Ich vermute aber, dass das zu utopisch ist…deswegen ginge auch durch die Zeit zu reisen.

Was kannst du überhaupt nicht?
Vor 9 Uhr kommunikativ sein.

Shore Quick Tipp von Paul

„Automatische Updates im App Store aktivieren – gefühlt 33 Prozent aller Probleme werden durch regelmäßige Updates gelöst. Alles andere schafft unser Support.“

Noch mehr Shor(e)t Talks