Ich möchte dir an dieser Stelle – wie in so vielen Artikeln zu diesem Thema – keine utopischen Schaufensterinstallationen à la Chanel oder Louis Vuitton zeigen. Viele davon haben Tausende von Euros und Hunderte von Stunden Zeit gekostet. Außerdem wird dabei vollkommen vergessen: Du bist kein Star-Visual-Merchandiser, sondern Friseur, Kosmetiker oder vielleicht Nageldesigner. Verbringst du zehn Stunden mit der Schaufenstergestaltung, warten dahinter deine verärgerten Kunden. Deshalb habe ich für dich fünf Schaufensterdekorationen gesammelt, die auch ein Normalsterblicher umsetzen kann.

Das Einmaleins der Schaufenstergestaltung

Bevor wir mit den Inspirationen loslegen, gibt es ein paar Tipps vorab. In erster Linien sollte die Schaufensterdekoration zu deinem Unternehmen passen. Das heißt: Sie muss deine Zielgruppe ansprechen und auch das Konzept und Corporate Design deines Business aufgreifen. Im Zweifelsfall ist das Schaufenster das Erste, was dein Neukunde von deinem Unternehmen sieht. Und wie sagt man so schön: Der erste Eindruck zählt!

5 Inspirationen, wie du dein Schaufenster dekorieren kannst

#1 Wortstark

Weniger ist manchmal mehr! Wer nicht viel von aufwändiger Saisondeko im Schaufenster hält, bringt auf der Scheibe einen Schriftzug an. Das kann dein Logo, ein Slogan oder ein passendes Wort sein – da sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Natürlich sollte das Ganze professionell gestaltet, gedruckt sowie angebracht werden – und zu deinem Unternehmen passen. Zunächst erwartet dich eine größere Investition, dafür sparst du dir das Geld fürs ständige Umdekorieren.

#2 In Szene setzen

Verkaufst du Produkte, müssen diese natürlich auch besonders in Szene gesetzt werden. Dieses Beispiel zeigt: Es müssen nicht immer professionelle teure Produktständer fürs Schaufenster sein. Es lassen sich auch andere Dekomaterialien oder Alltagsgegenstände in die passende Präsentationsfläche verwandeln.

#3 Unter Palmen

Pflanzen machen sich super als Schaufensterdekoration. Allerdings gestaltet sich das Ganze schwierig – schließlich brauchen die lieben Pflänzchen genau die richtige Sonneneinstrahlung und regelmäßig Wasser, um sich wohlzufühlen. Als Alternative kannst du dein Schaufenster mit Blättern oder Blüten aus Tonpapier schmücken. Die sind super pflegeleicht.

#4 Punkt, Punkt, Komma, Strich…

Das Schaufenster lässt sich auch prima mit Zeichnungen verzieren. Wer selbst zwei linke Hände hat, findet eventuell einen begabten Zeichner im Freundes- oder Familienkreis. Im Grunde genommen muss man auch nur gut abpausen können. Einfach eine Vorlage ausdrucken, an die Scheibe kleben, nachzeichnen – fertig!

#5 Take a seat!

Mit dieser Idee schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe! Du brauchst dir um die Schaufensterdekoration keine Gedanken machen und hast eine super Sitzgelegenheit für deine Kunden. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass deine Fensterbank die richtige Höhe hat. Mit ein paar Kissen und Sitzunterlagen verwandelst du diese dann in eine gemütliche Lounge.

Brauchst du Hilfe?

Ich hoffe, wir konnten dich mit unseren Ideen inspirieren. Wo wir gerade dabei sein: Wir würden gerne deinen Arbeitsalltag etwas leichter machen. Deshalb haben wir eine Software entwickelt, die dich rund um die Uhr unterstützt – von der Online-Terminbuchung bis zur Kundenverwaltung. Wir erzählen dir gerne mehr darüber. Vereinbare jetzt einen Termin mit unserem Produktexperten!

Haben wir ein Date?
Hier wird geteilt!