Neujahrsvorsätze für Dienstleister: 5 Ideen für ein erfolgreiches Jahr

Feuerwerk am Nachthimme

Die Raclettepfännchen aus dem Keller holen, Böller und Raketen kaufen, über Dinner for One lachen und einen Timer für Mitternacht stellen – am Jahresende gibt es nochmal allerhand zu tun. Ach ja, jede Menge gute Neujahrsvorsätze dürfen natürlich auch nicht fehlen. Mehr Sport, weniger Handyzeit, etwas öfter aufräumen… das sind wohl die Neujahrsvorsatz-Klassiker. Doch wie wäre es, wenn du für das kommende Jahr einmal ein paar Business-Vorsätze fasst? Sicher gibt es hier einiges, das du mit frischer Neujahrsenergie in Angriff nehmen könntest. Dir fällt spontan nichts ein? Dann lass dich von unseren Vorschlägen inspirieren. Hier kommen 5 Neujahrsvorsätze, die dein Business im neuen Jahr garantiert erfolgreicher machen werden!

#1 Bring deine Website auf Vordermann

Wie wäre es mit einem Neujahrsputz auf deiner Website? Wenn du deine Website selbst zuletzt vor zwei Jahren aufgerufen hast und schon damals mit den Fotos nicht zufrieden warst, solltest du dich im neuen Jahr dringend deiner Website widmen. Denn nichts schreckt potenzielle Kunden mehr ab als ein unprofessioneller Webauftritt. Neues Jahr, neue Website! So könntest du vorgehen:

  • Im ersten Schritt könntest du einmal alle Inhalte durchgehen: Sind Adresse, Kontaktdaten, Leistungsbeschreibungen, Preise und Mitarbeiterinfos noch aktuell?
  • Anschließend könntest du überprüfen, ob deine Website noch deinem Designkonzept entspricht: Hast du in der Zwischenzeit vielleicht dein Logo geändert? Hast du Schriftart und Farben neu gewählt? Hast du vielleicht mittlerweile aktuellere Fotos? Dann solltest du deine Website dahingehend unbedingt anpassen. Schließlich sollte sich dein Logo, Farb- und Designkonzept auf allen Kanälen durchziehen.
  • Falls dir deine alte Website gar nicht mehr gefällt, könntest du auch überlegen, eine ganz neue zu erstellen. Ein schönes Neujahrsprojekt! Falls du dabei ein wenig Hilfe gebrauchen kannst, sind wir gerne für dich da.

#2 Vereinfache deine Terminbuchung

Hängst du auch immer noch viel zu viel Zeit am Telefon, um mit deinen Kunden Termine zu vereinbaren? Dann ist das neue Jahr die perfekte Gelegenheit, endlich Schwung in deine Terminbuchung zu bringen. Denn psssst … es gibt mittlerweile schon Möglichkeiten zur Online Terminbuchung. Dein Kunde bucht seinen Termin mit ein paar Klicks und der Termin erscheint in deinem Online-Kalender – das war’s. Damit sparst du dir nervige Telefonzeit, hast mehr Zeit für deine Kunden vor Ort und steigerst so deinen Umsatz. Klingt das nicht nach einer tollen Vision für das neue Jahr? Also, das sind deine To Dos:

  • Überlege, ob eine Online-Terminbuchung für dich sinnvoll sein könnte. Kleiner Spoiler: Die Antwort ist Ja.
  • Schau dich nach einem passenden Anbieter um, dessen System auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wenn du Dienstleister, beispielsweise im Friseur- oder Beautybereich bist, sind wir bei Shore ziemlich sicher, dass wir dir weiterhelfen können. Schau gerne vorbei!
  • Richte deine Online-Terminbuchung ein und nutze deine neu gewonnene Zeit für die wichtigen Dinge in deinem Business!

Schreibtisch mit Zettel, auf dem Marketing Strategie steht

#3 Optimiere dein Marketing

Widme dich im neuen Jahr mit frischem Elan deinem Marketing! Nutze den Jahresanfang als einen Marketing-Neustart: Trau dich, einen neuen Kanal zu testen oder probiere neue Content-Ideen aus! Hast du dich im letzten Jahr beispielsweise nur auf deinen Instagram-Account konzentriert, könnten Newsletter eine gute Ergänzung darstellen, um noch mehr deiner Kunden zu erreichen. Ohh, wir können es bis hier her hören: „Newsletter sind mir einfach zu viel Arbeit, dazu fehlt mir die Zeit!“ Verständlich. Mit den richtigen Tools kosten dich Newsletter aber nur noch ein paar Klicks – der Rest geht automatisch. Wo findest du diese Wunderwaffe? Zum Beispiel bei Shore: Eine Auswahl an Design- und Textvorlagen macht es dir ganz einfach, professionelle Newsletter zu zaubern. Und wenn dir die Ideen für Newsletter- und Marketingthemen fehlen, haben wir auch noch was für dich: In unserem Marketingkalender findest du Marketinganlässe für jeden Monat, Ideen für tolle Aktionen und Listen mit den wichtigsten To-Dos für dein Marketing.

#4 Investiere in deine Kundenbindung

Das Thema Kundenbindung ist bei dir das letzte Jahr eher hinten runtergefallen? Dann ist der Jahresanfang DIE Gelegenheit, das zu ändern. Denn eine gute Kundenbindung ist das A und O in einem erfolgreichen Unternehmen. Folgendes kannst du tun, um deine Kundenbindung zu stärken:

  • Hol dir das Feedback deiner Kunden: Erstelle Umfragen oder nutze Kundenfragebögen, um herauszufinden, wie zufrieden deine Kunden bereits sind. So weißt du, was schon gut läuft, und an welchen Stellen du noch einmal neu ansetzen solltest.
  • Plane Aktionen für deine Kunden: Gut durchdachte Kundenaktionen sind ein hervorragendes Mittel, um die Kundenzufriedenheit und -bindung zu steigern. Wie wäre es zum Beispiel, wenn du ab dem erstem Januar Treuepunkte für jeden Besuch vergibst oder eine „Neues Jahr – neue Frisur“ – Challenge auf Instagram startest?
  • Achte auf Details: Frau Müller trinkt ihren Kaffee immer ohne Zucker, dafür aber lieber mit Mandelmilch? Wenn du dir solche Details merkst, wissen das deine Kunden garantiert zu schätzen. Wenn du nicht zufällig ein Superhirn bist, ist es natürlich schwierig, sich alles Wichtige von jedem Kunden zu merken. Aber dafür gibt es schließlich praktische Kundenmanagement-Tools, in die du Extrawünsche, Geburtstage, Kaffeevorlieben und vieles mehr eintragen kannst.

Eine Hand, die eine Wunderkerze hält

#5 Bring deine Kasse auf den neusten Stand

Wie steht es denn um deine Kasse? Bist du hier auf dem neuesten Stand? Wenn nicht, lohnt es sich vielleicht, einmal über eine neue Kasse nachzudenken. Schließlich können dir moderne Kassensysteme deinen Businessalltag um einiges einfacher machen: Ein digitales Kassenbuch spart dir Zeit bei der Buchhaltung, mit einer intelligenten Warenwirtschaft behältst du den Überblick über deine Bestände, den Kassenbon kannst du per E-Mail oder QR-Code verschicken und deine Kunden freuen sich über vielfältige Bezahlmöglichkeiten. Stell deine Kasse auf den Prüfstand:

  • Können deine Kunden zahlen, wie sie wollen? Mit einem guten Kassensystem können deine Kunden bar, kontaktlos mit EC- oder Kreditkarte oder mit einem Gutschein zahlen.
  • Ist deine Kasse auf dem neuesten Stand der Technik? Das sollte sie sein. Denn so kannst du deinen Kunden einen digitalen Kassenbon zur Verfügung stellen, von einem digitalen Kassenbuch profitieren, Daten für deine Steuererklärung exportieren und, und, und!
  • Erfüllt deine Kasse alle rechtlichen Standards? Dein Kassensystem sollte beispielsweise Standards der KassenSichV, der GoBD und der RKSV entsprechen.

Puh, ganz schön viel, was ein gutes Kassensystem so alles können muss. Wo findest du sowas jetzt auf die Schnelle? Na hier! Die Shore-Kasse bietet alles, was du brauchst: Umfangreiche Bezahlmöglichkeiten, rechtliche Sicherheit, ein digitales Kassenbuch, eine DATEV-Schnittstelle, intelligente Warenwirtschaft und noch so viel mehr! Und das Beste: Shore ist nicht nur ein Kassensystem. Als Dienstleister kannst du mit der Shore Software Kasse, Termine, Kunden und Mitarbeiter in nur einem einzigen System managen! Lass es uns dir zeigen:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: