Du willst Neukunden gewinnen oder deine jetzigen Kundinnen erfolgreich binden – auf jeden Fall aber deinen Umsatz erhöhen? Dann sind unsere 21 Werbevorschläge für dein Nagelstudio oder Kosmetikstudio genau das Richtige für dich.

Grundlegende Tipps

Sabrina Hölzl führt das Nagel- und Kosmetikstudio Beauty Body Business. Sie verrät, was die Kernelemente für den Erfolg sind.

Sabrina Hoelzl Nagelstudio

„Meine Kundinnen kommen entweder über Weiterempfehlung oder das Internet – diese beiden Elemente sind das A und O. Als ich mein Studio eröffnet habe, sind viele meiner Kundinnen aus dem Studio, in dem ich zuvor angestellt war, mit zu mir gekommen. Ich hatte also immer eine Basis.

Damit Kundinnen aber gerne wiederkommen und mich auch weiterempfehlen, muss natürlich die Qualität meiner Arbeit stimmen. Aber auch hochwertige Produkte sind wichtig, denn die Kundinnen spüren das. Ich habe Stammkundinnen, die kommen seit sieben Jahren zu mir.“

– Sabrina Hölzl, Beauty Body Business –

 

21 Werbevorschläge, um neue Kundinnen zu gewinnen und zu binden

Ideen zur Kundengewinnung im Nagel- und Kosmetikstudio

1. Gestalte dein Schaufenster kreativ. Mit einem besonderen Eyecatcher, außergewöhnlicher Dekoration und wechselnder Gestaltung werden vorbeilaufende Personen auf dich aufmerksam.

Winterdekoration Nagelsalon

2. Platziere deine Flyer an den richtigen Orten. Also dort, wo auch die Personen vorbeikommen, die Interesse an deiner Leistung haben könnten. Vielleicht eignet sich das Lady-Fitnessstudio, der Friseursalon, der Brautladen oder die Parfümerie?

3. Trage dein Studio in Google MyBusiness und Portale ein. Viele Kunden kommen über das Internet. Um bei der Vielzahl an Kosmetik- und Nagelstudios gefunden zu werden, hilft ein Eintrag in Google MyBusiness und Portalen wie zum Beispiel dem Branchenbuch deiner Stadt. Bitte zufriedene Kundinnen anschließend, eine Bewertung zu hinterlassen.

4. Starte eine Rabattaktion. Mit einem Kennenlern-, Geburtstags- oder Abiturientenrabatt kannst du Personen erstmalig in dein Studio locken.

Sabrina Hoelzl Nagelstudio

5. Nutze Gutscheinportale.

„Groupon und DailyDeal sind die größten Anbieter, was Gutscheine im Netz angeht. Ich stehe zum Beispiel auch im Münchner Gutscheinbuch B-MY. Das ist eine einmalige Investition, das Buch wird aber zigmal verkauft und gilt ein ganzes Jahr. Vor allem für Neuzugezogene ist das eine tolle Möglichkeit, neue Studios zu entdecken und mal reinzuschnuppern.“

– Sabrina Hölzl, Beauty Body Business –

6. Bring deine Website auf Vordermann. Deine Website ist deine Online-Visitenkarte. Sie sollte deine Kundinnen gezielt ansprechen und ihnen alle wichtigen Informationen vermitteln. Ein besonderer Fokus auf die Optimierung für das Handy und Suchmaschinen ist sinnvoll, um über Google gut gefunden zu werden. Bietest du eine Online-Terminbuchung an, können deine Kundinnen sogar außerhalb deiner Geschäftszeiten Behandlungen buchen – und du sicherst dir Umsatz, obwohl du gar nicht arbeitest.

7. Starte einen Blog. Biete deinen (potentiellen) Kundinnen hilfreiche Informationen. Damit gewinnst du ihr Vertrauen und stärkst deine Expertise. In regelmäßigen Artikeln kannst du zum Beispiel Körperpflegetipps geben, über Hautkrankheiten aufklären oder Nageldesigntechniken erklären.

8. Sei deine eigene Werbung. Mache mit kreativen Fingernägeln oder toller Kosmetik selbst auf deine Leistung aufmerksam. Wirst du darauf angesprochen, kannst du direkt von deinem Studio berichten.

Nail Art

9. Biete Seminare an. Lade, je nach deinen Qualifikationen, zum Beispiel zu einem Peeling-, einem French-Nail- oder einem Fußpflege-Seminar ein. Die Teilnehmer lernen dich und deine Art kennen und bekommen vermittelt, dass du gut in deinem Job bist.

Sabrina Hoelzl Nagelstudio

10. Mache die Bekannten deiner Kundinnen zu Kundinnen.

Ich biete meinen Stammkundinnen an: Bring doch deine Freundin, eine Kollegin oder Bekannte mit, dann bekommst du bei deiner nächsten Behandlung Prozente oder ein kleines Goodie. Da haben alle was von.“

– Sabrina Hölzl, Beauty Body Business –

11. Gestalte schöne Postkarten zum Weiterschenken. Motive können zum Beispiel ein schöner Spruch oder ein ästhetisches Bild sein. Lege sie zum Mitnehmen in deinem Studio oder an anderen passenden Orten aus. Auf der Rückseite sollten natürlich deine Studiodaten stehen.

12. Schalte Google-Werbeanzeigen. Um sicher auf den obersten Plätzen der Suchergebnisse zu erscheinen, kannst du Google AdWords nutzen – das sind die Werbeanzeigen von Google. Du zahlst nur, wenn eine Person auf deine Anzeige klickt. Shore hilft dir, AdWords unkompliziert zu erstellen.

Ideen zur Kundenbindung im Nagel- oder Kosmetikstudio

13. Nutze Social Media. Mit regelmäßigen Posts erscheinst du immer wieder im Newsfeed deiner Kundinnen und hältst sie mit Neuigkeiten, Angeboten und Fotos auf dem Laufenden. Je nachdem, wo deine Zielgruppe aktiv ist und was du ihr bieten möchtest, eignen sich andere Kanäle. Hier findest du einen Social-Media-Leitfaden.

14. Führe einen Treuebonus ein. Auf einer schön designten Treuekarte wird jeder Besuch abgestempelt. Zum zehnten Besuch gibt es beispielsweise Prozente oder eine extra Behandlung.

Sabrina Hoelzl Nagelstudio

 

15. Veranstalte Studiopartys.

„Zweimal im Jahr lade ich meine Kundinnen zu einer Weihnachtsparty oder Ladys Night in mein Studio ein. Ich versende eine besondere Einladung, es gibt Prosecco und besondere Specials. Natürlich können auch Freundinnen mitgebracht werden, das sind potentielle Neukundinnen.“

– Sabrina Hölzl, Beauty Body Business –

16. Schreibe einen Newsletter. Mit regelmäßigen E-Mails rufst du dich bei deinen Kundinnen ins Gedächtnis. Achte darauf, dass die Inhalte deinen Kundinnen wirklich einen Mehrwert bieten. Das kann zum Beispiel eine spannende Information zu Hautbeschwerden, ein weiterführender Artikel oder gar eine Rabattaktion sein. Shore hilft dir, deinen Newsletter einfach zu erstellen.

17. Schreibe oder schenke etwas zu besonderen Anlässen. Das kann beispielsweise zum Geburtstag, zu Weihnachten oder gar zum Valentinstag sein. Deine Kundinnen freuen sich garantiert.

Kundengeschenke im Kosmetiksalon
Beeindrucken kannst du, wenn du den Geburtstag deiner Kundin kennst. Halte ihn einfach in der Kundenkartei fest.

 

18. Verwöhne mit kleinen Geschenken. Jeder freut sich über ein unerwartetes Kundengeschenk wie zum Beispiel eine Handcreme, ein Glitzertattoo oder gar ein Krönchen zum Weltfrauentag.

19. Erstelle Infokarten mit Tipps. Diese kannst du deinen Kundinnen mitgeben. Schön designt bietest du zum Beispiel hilfreiche Tipps bei sehr trockener Haut oder was gegen Fußpilz hilft.

20. Achte darauf, dass deine Kunden sich wohlfühlen. Biete ihnen Kaffee und Getränke an, vielleicht sogar Kekse und Bonbons. Lege interessante Zeitschriften oder Bildbände für wartende Kundinnen bereit und lockere die Atmosphäre mit passender Musik.

21. Denke auch an die Kinder deiner Kundinnen. Richte zum Beispiel eine kleine Spielecke ein, dann könnt ihr euch auf die Behandlung konzentrieren und die Kleinen sind beschäftigt.

Kenne deine Kundinnen

Die wichtigste Voraussetzung ist, deine Zielgruppe zu kennen. Je mehr du über sie weißt, desto gezielter kannst du sie ansprechen und desto erfolgreicher ist dein Marketing.

Mit einer Kundenkartei kannst du dir gut einen Überblick über die Daten deiner Kundinnen verschaffen. Dann kannst du sie gezielt zum Geburtstag, mit einem Newsletter oder zu einer Party ansprechen. Du kannst aber auch abschätzen, wie deine Kundinnen ticken – das sind wertvolle Informationen für deine Werbung. Lade dir einfach unsere kostenlose Kundenkarteivorlage für dein Kosmetik- oder Nagelstudio herunter.

Wir bedanken uns herzlich bei Sabrina Hölzl für ihren Input!

© gettyimages/Chris Ryan; © gettyimages/Yalana; © gettyimages/marigo20; © gettyimages/Vera_Simon

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Wer von deinen Freunden muss diesen Artikel auch lesen? Jetzt teilen!