Medical Beauty am Starnberger See

So gelang Petra der Schritt in die Selbständigkeit 

Medical Beauty am Starnberger See

Petras Geschichte: Auf einen Blick

2015 wagte Petra den Schritt in die Selbständigkeit und eröffnete ihren Beautysalon am Starnberger See. Nachdem sie herausgefunden hatte, welche Behandlungen bei ihren Kunden besonders gut ankommen, fokussierte sie sich darauf und bildete sich entsprechend weiter. Diese Strategie erwies sich schnell als richtig und ihr Kundenstamm wuchs und wuchs. Mehr Kunden bedeuteten jedoch auch einen zunehmenden Verwaltungsaufwand, der Petra jeden Tag viel Zeit kostete, die sie lieber in ihre Kunden investiert hätte. Da ein excellenter Kundenservice für Petra an erster Stelle stand, entschied sie sich schließlich für den Einsatz einer Termin- und Kundenverwaltungssoftware, um ihren Geschäftsalltag zu vereinfachen und lästigen Papierkram zu reduzieren. Wie Shore ihr dabei geholfen hat, erfährst du in unserer Shore Story.

100%


der Kunden sind mit Shore Service zufrieden

40%


aller Termine werden online gebucht

500


durchschnittlich mehr Umsatz durch Neukunden pro Woche

Neues Kapitel, neues Glück

Petra machte ihre Ausbildung zur Kosmetikerin in ihrem Heimatland, der Slowakei. Dort arbeitete sie zunächst für ein Kosmetikstudio, bevor sie sich zum ersten Mal selbstständig machte. Nach ein paar Jahren jedoch wurde ihre Situation dort zunehmend schwierig und so entschied sich Petra nach Deutschland auszuwandern. Hier arbeitete sie erst als medizinische Fußpflegerin bei mehreren Hautärzten, bis sie 2015 beschloss, erneut den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen. 2015 eröffnete sie ihren Beautysalon – damals noch unter dem Namen „Wohlfühlen am Starnberger See“. Die zweite Chance ihrer Selbstständigkeit sollte diesmal zum Erfolg führen. Endlich genoss Petra wieder die Vorzüge von Freiheit und Flexibilität.

Petra von Medical Beauty

Natürlich arbeite ich jetzt viel länger als zu der Zeit, in der ich angestellt war – aber es ist anders. Ich kann jetzt selbst entscheiden, wie lange ich arbeite und ich arbeite nur noch für mich selbst.“

– Petra, Medical Beauty –

Zunächst bot Petra eine Vielzahl an Behandlungen an, um herauszufinden, welche Techniken von ihren Kunden am besten angenommen werden – dann fokussierte sie ihr Angebot auf die Wünsche ihrer Kunden und bildete sich gezielt weiter. Heute bietet Petra unter anderem Kryolipolyse und Ayurveda-Workshops an. Ich liebe, was ich mache. Die Arbeit mit Menschen erfüllt mich, besonders wenn ich sehe, dass ich meinen Kunden helfen kann.“

Die Tücken des Salon-Alltags

Petras Tagesablauf ist ziemlich hektisch. Als Mutter von zwei Söhnen in der Pubertät kommt sie bereits im Familienalltag ganz schön ins Schwitzen. Im Salon sah es schon bald nach der Eröffnung nicht anders aus: „Es gab Zeiten, in denen Kunden bis zu vier Mal in einer Stunde versucht haben anzurufen und ich nicht hingehen konnte.“ Da Petra nur während ihrer Geschäftszeiten erreichbar war, bedeuteten zeitaufwändige Telefonate und das klingelnde Telefon während Behandlungen eine zunehmende Belastung – ganz zu schweigen von den immer wieder vorkommenden Terminausfällen. 

Petra von Medical Beauty

„Ich verstehe es, wenn Kunden mal einen Termin vergessen. Jedoch muss ich auch daran denken, dass das mein verlorener Umsatz ist.“

– Petra, Medical Beauty –

Wie ihre Termine verwaltete Petra auch ihre Kundendaten handschriftlich. Das machte das Auffinden von Informationen über einzelne Kunden sehr umständlich und zeitaufwendig. Die Karteikarten mussten jedes Mal vor dem Termin herausgesucht werden, denn andernfalls konnte sie nicht 100-prozentig auf ihre Kunden eingehen. Ebenso aufwändig war es, auf Angebote aufmerksam zu machen. Zumal Newsletter einzeln gesendet werden mussten und einzelne Kundenstämme nur schwer individuell angesprochen werden konnten.

Petras Lieblingsfunktion

„Besonders hilfreich finde ich die Newsletter-Funktion. Jetzt kann ich meine Kunden in Gruppen einteilen und dadurch den Newsletter-Versand genau planen. Es spart mir viel Zeit, dass ich nicht jeden einzeln anschreiben muss. Und meine Kunden können gleich über den Newsletter einen Termin buchen, das ist richtig gut!“

Erfolg durch Fokus auf das Wesentliche 

Nachdem Sie immer mehr Schwierigkeiten hatte, ihre vielen Telefonate neben dem laufenden Betrieb zu bewältigen, entschied Petra sich schließlich für die Termin- und Kundenverwaltungssoftware von Shore

Petra von Medical Beauty

Shore ist das gewisse Extra, das meine Kunden an mir schätzen. Meine Kunden erreichen mich jetzt auch, wenn ihnen um 22 Uhr einfällt, dass sie einen Termin brauchen.“

– Petra, Medical Beauty –

Jetzt hat Petra die Möglichkeit ihre Termine in einem digitalen Online-Terminkalender übersichtlich und strukturiert zu verwalten und von überall einzusehen. Dadurch kann sie über ihr Handy mit der Shore Business App, auf ihrem PC zu Hause und im Geschäft auf ihre Kundendaten und den Kalender zugreifen. Die Daten ihrer Kunden sind zudem an einem Ort gesammelt und Petra kann ohne langes Suchen auf sie zugreifen. Darin kann sie zudem Notizen und die Terminhistorie der Kunden einsehen. Zusätzlich kann Petra aus dem System heraus ihre Newsletter verschicken. Dadurch bleiben ihre Kunden immer auf dem aktuellen Stand, was Petras Angebote betrifft.

Du möchtest deine eigene Erfolgsgeschichte schreiben? Unsere Lösungen unterstützen dich dabei. Wenn du möchtest, kannst du noch heute loslegen. 

Mehr Zeit, mehr Umsatz, zufriedene Kunden

Unsere Softwarelösungen unterstützen dich bei deiner täglichen Arbeit – von der Terminvereinbarung über die Verwaltung deiner Kundendaten bis zum Versenden von Newslettern. Starte jetzt gleich durch!

Teste Shore kostenlos

Jetzt 15 Tage unverbindlich ausprobieren. Keine Zahlungsdaten notwendig.

Wer von deinen Freunden muss diesen Artikel auch lesen? Jetzt teilen!