So könnte dein Kundenfragebogen aussehen

So könnte dein Kundenfragebogen aussehen

>Du möchtest wissen, was deine Kunden wirklich denken? Dann frag sie doch! Der Schlüssel zum Erfolg ist, die Wünsche und Bedürfnisse deiner Kunden genau zu kennen. Ein Kundenfragebogen hilft dir dabei. Doch wie genau erstellt man den?

Was bringt dir eine Kundenumfrage?

Der Erfolg oder Misserfolg deines Unternehmens steht und fehlt mit deinen Kunden. Daher sollten sie auch dein erster Ansprechpartner sein, wenn es darum geht, Feedback einzuholen. Du kannst noch so viel darüber nachdenken, warum dein Unternehmen nicht läuft. Nur deine Kunden werden dir die Antwort geben können. In einem Feld von vielen Dienstleistern, haben die Kunden die Qual der Wahl. Passt ihnen etwas nicht, werden sie sich beim nächsten Mal einfach für einen anderen entscheiden. Mit einem Kundenfragebogen hast du die Möglichkeit herauszufinden, wo aus Kundensicht Verbesserungsbedarf besteht. Wenn du dieses Feedback ernst nimmst und bereit bist, etwas zu ändern, wirst du schnell davon profitieren.

bild von michael punschke

„Die Feedback-Funktion finden die Kunden toll. Sie freuen sich, dass sie schnell eine Reaktion auf ihr Feedback bekommen. Gerade in der heutigen Zeit mit den technischen Möglichkeiten ist es wichtig, innerhalb kurzer Zeit zu reagieren und zu antworten.“

– Michael Punschke, Inhaber Fongs Academy, über die Shore Feedbackfunktion –

In welcher Form kannst du Feedback von Kunden einholen?

Die womöglich einfachste Form der Kundenbefragung ist eine Frage am Ende des Termins: „War alles zu Ihrer Zufriedenheit?“. Das große Problem: Nur wenige Menschen trauen sich in dieser Situation die Wahrheit zu sagen. Shore ermöglicht deshalb eine automatisierte Feedbackabfrage. Die Häufigkeit lässt sich individuell festlegen – beispielsweise nach jedem Termin, einmal im Monat oder einmal im Quartal. Der Kunde wird dann per Mail gebeten Feedback abzugeben.

Darüber hinaus solltest du in längeren Abständen – zum Beispiel einmal im Jahr – ein ausführliches Feedback deiner Kunden einholen. Das geht am besten mit einem Kundenfragebogen, den du per E-Mail, Post oder direkt vor Ort an deine Kunden verteilst.

Wie gehst du einen Kundenfragebogen an?

Das stellt dich direkt vor die nächste Herausforderung: Wie setze ich das Ganze um? Wir haben dir eine kurze Step-by-Step-Anleitung zusammengeschrieben, die dich dabei unterstützt:

  1. Ziele festlegen: Was willst du mit dem Fragebogen erreichen?
  2. Zielgruppe festlegen: An welche Kunden soll der Fragebogen gehen?
  3. Passende Fragen überlegen und Fragebogen aufsetzen
  4.  Fragebogen layouten
  5. E-Mail oder Brief zum Fragebogen aufsetzen
  6. Per Mail oder Post an die Kunden rausschicken, alternativ im Salon/Studio/… verteilen oder auslegen
  7. Antworten abwarten
  8. Feedback an Teilnehmer geben und bedanken
  9. Ergebnisse auswerten
  10. Ggf. Veröffentlichung der Ergebnisse oder mit den Mitarbeitern besprechen
  11. Planung von Maßnahmen
  12. Maßnahmen umsetzen
ein kunde der sich eine frage stellt
 

Wie verfasst du ein Anschreiben für die Feedback-Umfrage?

Für deine Kundenbefragung benötigst du auf jeden Fall ein Anschreiben – schließlich müssen deine Kunden wissen, worum es geht. Außerdem solltest du ihnen einen kleinen Anreiz geben, den Feedbackbogen auszufüllen. Das kann einfach die Aussicht sein, dass du viel Wert auf die Meinung deiner Kunden legst und dich für sie verbessern möchtest, du kannst natürlich auch als Gegenleistung ein „Goodie“ anbieten – das kann beispielsweise ein Rabatt für den nächsten Termin, eine kostenlose Zusatzleistung oder ein kleines Geschenk sein. Der Erfolg deiner Umfrage steht und fällt mit der richtigen Ansprache. Daher solltest du viel Herzblut in das Anschreiben stecken.

Und das gehört ins Anschreiben: 

  • Persönliche Anrede
  • Umfragethema
  • Argumente für die Teilnahme
  • Ungefährer Zeitbedarf
  • Enddatum
  • Infos zum Datenschutz
  • Dankesformel
  • Absender
Wie das Ganze dann aussieht? Wir haben für dich ein Beispiel verfasst, an dem du dich gerne orientieren darfst:
 
Liebe/r Herr/Frau XY,

für Sie möchten wir stets unser Bestes geben. Helfen Sie uns dabei, indem Sie an unserer Online-Umfrage teilnehmen – es dauert nur etwa 5 Minuten! Als Dankeschön wartet beim nächsten Besuch ein kleines Geschenk auf Sie. Bitte beantworten Sie die Fragen bis zum xx.xx.xxxx unter dem angegebenen Link. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. Vielen Dank schon einmal im Voraus für Ihre Mühe!

Herzliche Grüße

Ihr XY Team

Welche Fragen solltest du stellen?

Sobald das Anschreiben steht, geht es an die Fragen. Hierbei musst du natürlich immer im Auge behalten, welches Ziel du mit dem Kundenfragebogen erreichen möchtest. Darauf musst du dann auch deine Fragen ausrichten. Wenn du dich beispielsweise auf die Kundenzufriedenheit fokussierst, sollten sich auch die Fragen um das Thema Service, Preis-Leistung und Weiterempfehlung drehen. Möchtest du dein Marketing-Konzept überarbeiten, kannst du danach fragen, wie deine Kunden auf dich aufmerksam geworden sind, wie sie das Ambiente finden und vieles mehr.

Auch hier haben wir für dich ein paar Beispiele gesammelt. Die Bewertung kann in Form von Punkten, Schulnoten, Daumen, Smileys oder auch konkreten vorgegebenen Antworten erfolgen.

  • Wie zufrieden sind Sie mit unserem/unserer Salon/Studio/Praxis/…?
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie uns an einen Freund/Bekannten/Kollegen weiterempfehlen?
  • Sind wir auf Ihre Wünsche eingegangen?
  • Wie schätzen Sie die Qualität unserer Dienstleistungen ein?
  • Wie bewerten Sie unser Preis-Leistungs-Verhältnis?
  • Sind sie Neukunde oder waren Sie schon einmal bei uns?
  • Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie wiederkommen?
  • Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?
  • Wie beurteilen Sie das Ambiente unseres/unserer Studios/Salons/Praxis/…?
  • Wie bewerten Sie die Freundlichkeit der Mitarbeiter?
  • Wie war die Beratung?
  • Wie zufrieden sind Sie mit dem Ergebnis?

 

Starte deine Kundenbefragung

Jetzt kannst du direkt loslegen! Nutze eine Feedback-Umfrage, um deine Kunden in Zukunft noch glücklicher zu machen und noch erfolgreicher zu werden. Die Shore Software unterstützt dich dabei mit der automatischen Feedbackfunktion. Für eine ausführliche Kundebefragung kannst du unser Newsletter-Tool und die Kundendatenbank nutzen.


 
Hier wird geteilt!