Zugegeben: Viele Dienstleister laufen sprichwörtlich über. Andere aber, vor allem Einsteiger, brauchen Kunden. In diesem Artikel habe ich ein paar Ideen und Strategien zusammengepackt, die leicht und ohne große finanzielle Mittel umsetzbar sind und vor allem: funktionieren!

Kunden finden durch lokale Zeitungsanzeigen: Zuverlässiger Klassiker oder veralteter Geldverbrenner?

Auf der letzten Seite, direkt zwischen den Sterbeanzeigen und den Sonderangeboten an der Wursttheke, platzt „Steffi’s Nagelboutique“ aus der Tinte. Die Werbeleistung einer solchen Anzeige geht gegen Null. Grundsätzlich solltest du dir immer zwei Frage stellen: „Was kostet der Spaß?“ und „Was kann ich mir davon erhoffen?“ Ergo: Zahle ich am Ende drauf oder mache ich Profit? Werbung, die keinen Profit macht ist keine Werbung sondern Geldverschwendung. Zum Thema Zeitungsanzeigen oder einem kleinen Banner in irgendeinem regionalen Werbeheftchen will ich sagen: 1) Meistens sind die Preise für eine solche Platzierungen absolut überteuert. 2) Du kannst den Erfolg einer solchen Anzeigen fast unmöglich messen. 3) In der Regel geht deine Werbung in der Masse der Anzeigen unter. Vor allem in Bezug auf Punkt 3) möchte ich dir einen grundsätzlichen Ratschlag geben: Dreh‘ den Spieß um! Du solltest nicht darauf hoffen, dass irgendjemand zusammenhangslos über deine Anzeige stolpert. Du solltest dich auf diejenigen konzentrieren, die bereits ganz bewusst nach dem suchen, was du anbietest.

Wo gesucht wird, wird auch gefunden. Heureka!

Kunden finden ist sehr leicht, wenn du dir diejenigen raussuchst, die selbst auf der Suche sind. Und wo wird am meisten gesucht? Richtig, im Internet!

Eine Suchmaschine für den Kunden ist eine „Findemaschine“ für dich.

Ich nehme gerne Klassiker als Beispiele, weil sie durch ihre Einfachheit am verständlichsten sind. Nehmen wir „Steffi’s Nagelboutique“. Steffi’s Salon ist in Köln Ehrenfeld. Steffi sollte sich mit ihren Werbemaßnahmen also auf diejenigen Kunden konzentrieren, die nach einem Nagelstudio in diesem Stadtteil suchen oder zumindest in der näheren Umgebung. Aber wie kann sie diese potentiellen Kunden finden? 

Laut einer Google-Studie „nutzen neun von zehn der Befragten Suchmaschinen, um nach Produkten, Dienstleistungen oder Erfahrungen in der Nähe zu suchen.“ Das heißt für Steffi, dass sie sich darum bemühen sollte, für Suchanfragen wie z.B. „Nagelstudio in Ehrenfeld“ oder „Nagelboutique Köln Ehrenfeld“, gefunden zu werden. Dafür gibt es nun verschiedene Maßnahmen:

1. Eintrag bei Google MyBusiness

Kostenlos und mit nur wenigen Klicks und Tipps erledigt, ist ein Eintrag bei Google MyBusiness. Was kompliziert klingt, kennt so gut wie jeder.

Google My Business Anzeigen in den Suchergebnissen

Um in diesen Listen aufzutauchen, brauchst du einen Unternehmenseintrag bei Google. Wie du deinen Eintrag erstellst, erfährst du in unserem Artikel über Google My Business.

2. Die „organischen“ Ergebnisse der Suchmaschine

Ebenfalls kostenlos, aber mit etwas mehr Arbeitsaufwand verbunden, ist die Optimierung deiner Website für die „natürlichen“ Ergebnisse der Suchmaschine. Diese sind nicht bezahlt, sondern erhalten ihre Platzierung durch eine von Google selbst bestimmte Bewertung. Kurz gesagt: Findet Google deine Seite gut, stehst du weit oben.

 

Kunden finden in der Suchmaschine

Bei den beiden oberen Ergebnissen handelt es sich um bezahlte Anzeigen. Der Pfeil zeigt das „organische“ Resultat. Wie du deine Seite für Suchmaschinen optimierst erfährst du in unserer Serie Wie werde ich bei Google besser gefunden?. Alternativ kannst du dir hier auch unser kostenloses eBook zur Suchmaschinenoptimierung herunterladen.

3. Werbeanzeigen in der Suchmaschine schalten

Wie du im Bild oben sehen kannst, gibt es neben „organischen“ auch bezahlte Anzeigen, die als solche markiert sind. Der Vorteil dieser Variante ist, dass du ganz genau festlegen kannst, für welche Suchbegriffe du gefunden werden möchtest. Der Nachteil ist natürlich, dass das „Kunden finden“ damit nicht kostenlos ist. Schau dir dafür unsere Artikel über Tipps und Tricks für Google Adwords an.

Instagram und Co: Zeig was du hast!

Social-Media ist zugegeben nichts für alle Branchen. Aber jeder Dienstleister und Laden, der was zu zeigen hat, sollte das auch tun – egal ob Nageldesigner oder Autolackierer. Facebook und Instagram sind hier wohl die empfehlenswertesten Kanäle. Teile gute Arbeiten mit deiner Community. Das „Liken“ und Teilen bringt dir neue Kunden und steigert deine Bekanntheit. Der große Vorteil von Werbung auf Social-Media: Es geht schnell, einfach und ist mit etwas Kreativität sehr erfolgreich und effizient.

Der Mensch ist faul. Mach‘ es ihm so einfach wie möglich.

Der größte Teil deiner potentiellen Kunden bewegt sich im Netz. Wenn du also welche finden willst, solltest du auf jeden Fall sehr hohen Wert auf deine Webseite und andere „Web-Präsenzen“ legen. Landet der Sucher über den Begriff „Kopfmassage in Offenbach“ auf deiner Webseite möchte er sich dort einfach und gut zurechtfinden: Wo ist der Laden? Wann sind die Öffnungszeiten? Wie kann ich einen Termin buchen. Ein grandioser Tipp dazu: Biete die Online-Terminbuchung an! Der Kunde muss nicht extra anrufen und vor allem: er kann den Termin buchen wann und wo er will, unabhängig von deinen Öffnungszeiten. Ein zusätzlicher Vorteil für dich ist, dass du deutlich weniger Zeit am Telefon verbringst und keine Terminanfrage mehr verpasst. Im Idealfall wählst du einen Anbieter, der die Onlinebuchung nicht nur für deine Website anbietet. Mit Shore wirst du beispielsweise auch direkt in der Google-Suche buchbar, über einen Buchungsbutton auf deinem Instagram-Profil und auch über Facebook. Wenn du eine Software kostenlos testen möchtest, die alle diese Buchungsmöglichkeiten anbietet, dann drücke einfach auf diesen Button.
 

Fazit: Gehe den einfachen Weg

Wenig Geld ausgeben und trotzdem erfolgreich Kunden finden. Das ist die Devise! Mit dem richtigen Auftreten im Netz kannst du mit ganz einfachen Mitteln und ohne großen Arbeitsaufwand mehr und neue Kunden gewinnen. Alles was du brauchst ist die Leidenschaft für deinen Beruf. Alles andere kommt dann wie von selbst. Zeige den Leuten, was du drauf hast! Und jetzt leg‘ los!
 

via GIPHY

P.S. Am Ende gewinnt immer der Beste

Ich habe mich in diesem Artikel ausschließlich auf Online-Marketing konzentriert. Eine sehr traditionelle aber äußerst effektive Art und Weise Kunden zu finden, ist freilich die Mund-zu-Mund-Propaganda. Die Kundin kommt zu dir, ist von dir und deinem Service begeistert und erzählt es ihren Freundinnen und Freunden. Kunden finden also Kunden für dich! Diese „Marketing-Strategie“ ist unsterblich und läuft in allen Branchen. Häufig wird sie allerdings unterschätzt und zu wenig berücksichtigt. Mehr dazu erfährst du in unserem Artikel Kunden werben Kunden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 

Hier wird geteilt!