Go Green: Einfache Tipps für mehr Nachhaltigkeit in deinem Salon

Tipps Nachhaltigkeit im Salon

Ein zu hoher CO2- Ausstoß, zu viel Müll und zu viel Umweltverschmutzung: die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind wieder aktueller denn je. Klar, Klimaschutz ist wichtig, auch für Salonbesitzer. Aber nicht jeder Dienstleister kann es sich leisten, teure Solarzellen zu installieren oder den Salon komplett neu dämmen zu lassen. Das braucht es aber auch gar nicht! Schon mit kleinen Maßnahmen kannst du viel für die Nachhaltigkeit und praktischerweise auch noch für den Umsatz deines Salons tun. Los geht’s!

Stromverbrauch reduzieren

Umweltschutz durch Stromsparen

Wusstest du, dass ein durchschnittlicher Friseursalon im Jahr 30.000 Kilowattstunden verbraucht? Bei den aktuellen Strompreisen kommt man damit auf 3.900 bis zu 6.900 Euro nur für Licht, Waschmaschine, Fön, Glätteisen & Co. Das ist eine ganze Menge, oder? Höchste Zeit, deinen Stromverbrauch effizienter zu gestalten!

    • Nutze energiesparende Geräte: Solche Geräte erkennst du an der angegebenen Energieeffizienzklasse. Geräte mit den Klassen A+, A++ oder A+++ nutzen Strom am effizientesten. Vor allem bei Waschmaschinen solltest du dich daran orientieren.
    • Nutze energiesparende Beleuchtung: Laut der SWG ist die Beleuchtung im Salon für 60% des Gesamtverbrauchs an Strom verantwortlich. Das bedeutet für dich: Hier kannst du richtig viel einsparen! Verwende energiesparende Lampen und schalte diese einfach aus, wenn du sie gerade nicht brauchst. Muss das Licht in der Toilette die ganze Zeit leuchten? Nein! Wie wäre es mit Bewegungsmeldern? So geht das Licht nur dann an, wenn es auch gebraucht wird.
    • Geräte ausstecken: Wir das Glätteisen oder der Fön gerade nicht gebraucht, stecke die Geräte einfach aus. So wird nicht unnötig Strom verbraucht. Und mit ausstecken ist auch wirklich ausstecken gemeint: Die Geräte verbrauchen nämlich auch Strom, wenn du sie zwar gerade nicht benutzt, sie aber noch angesteckt sind.

Nachhaltigkeit: Müll vermeiden

Software nutzen anstatt Papier zu verschwenden

Jedes Jahr werden in Deutschland mehrere Millionen Tonnen (!) Müll produziert! Davon sind über 14 Millionen Tonnen Plastikmüll. Die Recycling-Quote entspricht laut CareElite dabei nur 15,6%, viel Müll wird einfach ins Ausland verschifft. Da stehen einem doch die Haare zu Berge! Deswegen ist es wichtig, Müll einzusparen. So kannst du Müll in deinem Salon vermeiden:

    • Verwende echte Handtücher: Damit vermeidest du Papierhandtücher, die nach einem Gebrauch schon wieder weggeworfen werden müssen.
    • Mehrweg statt Einweg: Du möchtest deinen Kunden Wasser aus einem Wasserspender anbieten? Gute Idee! Aber dann verwende doch einfach Gläser oder Tassen statt Papp- oder Plastikbechern. Sieht übrigens auch schöner aus!
    • Nachfüllen: Jede neue Shampooflasche bedeutet wieder mehr Müll. Deshalb ist es sinnvoll, größere Mengen Shampoo, Spülung oder Festiger zu kaufen und dann seine kleineren Fläschchen immer wieder aufzufüllen. Auch deinen Kunden kannst du zum Beispiel Rabatt anbieten, wenn sie ihre Flaschen bei dir wieder auffüllen lassen. Ganz nebenbei betreibst du so auch noch Marketing für deinen Salon und tust etwas für deine Kundenbindung.
    • Müll trennen: Auch wenn es einfacher ist, alles in eine Tonne zu werfen: Mülltrennung muss schon sein. So kann später viel einfacher recycelt und die Wertstoffe so noch weiterverwendet werden.
    • Papierfrei arbeiten: In Deutschland wird so viel Papier verbraucht wie in keinem anderen Industrieland. Da kann man nicht wirklich stolz drauf sein… Deshalb gilt: Papierfrei zu arbeiten ist immer noch am besten. Mit einer klugen Software ist das auch gar nicht so schwer…und psssst: natürlich kann dir so eine Software auch noch Vieles anderes erleichtern.

Wasserverbrauch reduzieren

Wasser sparen und nachhaltig handeln

Haare waschen, eine Waschmaschine anstellen, Geschirr spülen… Klar, der Wasserverbrauch in einem Friseursalon ist hoch. Umso wichtiger, sparsam mit unserem kostbaren Wasser umzugehen.

    • Nutze Sparstrahlregler: Eine gute Möglichkeit besteht darin, Sparstrahlregler zu verwenden. So kannst du effektiv Wasser einsparen. Außerdem muss das Wasser ja nicht die ganze Zeit laufen, während du einem Kunden die Haare wäschst, oder? Solche Dinge solltest du unbedingt auch deinen Mitarbeitern kommunizieren.
    • Waschmaschine: Eine Waschmaschine solltest du nur anmachen, wenn sie auch wirklich voll ist.

Produkte bewusst auswählen

nachhaltige-Produkte-auswählen

Natürlich wählst du für deinen Salon die Produkte mit der besten Qualität aus. Aber vielleicht lohnt es sich ja auch mal, auf andere Faktoren zu achten. Der Umwelt zuliebe könntest du zum Beispiel nachsehen, ob die Produkte ohne Tierversuche oder ob sie nachhaltig produziert wurden. So sollten Produkte beispielsweise frei von Schadstoffen, Parabenen und Ammoniak und ohne Gentechnik hergestellt sein.

Für mehr Nachhaltigkeit in deinem Salon zu sorgen, ist also gar nicht so schwer! Vielleicht möchtest du ja auch ein paar der Tipps auch mal ausprobieren! Ach ja: Falls du wirklich noch auf der Suchen nach einer Software-Lösung zum Papier- und Zeitsparen bist, hätten wir hier auch noch was für dich:

Das könnte dich auch interessieren: