Stell dir einmal Folgendes vor: Du hast dieselbe Anzahl Termine pro Tag, denselben Umsatz pro Kunde und dieselben Arbeitstage pro Monat wie andere Friseursalons. Doch du verdienst am Monatsende 13 Prozent mehr als deine Kollegen. Klingt gut? Wir verraten dir, wie du im Handumdrehen deinen Umsatz steigern kannst.

Wie kann man den Umsatz steigern?

Du musst keine magischen Kräfte besitzen oder dich zweiteilen können, um mehr als deine Kollegen in der gleichen Zeit zu verdienen. Das kleine Geheimnis, das hinter dem Umsatz-Unterschied steckt, ist eine Friseur-Software. Das mag zunächst weit hergeholt klingen, doch nach einem Blick auf unsere Infografik wird ziemlich schnell klar: Diese Zahlen sind sehr realistisch!

Dürfen wir vorstellen? Das sind Claudia und Sabine. Beide haben einen Friseursalon mit zwei Angestellten. Beide haben gleich viele Termine, den gleichen Umsatz pro Kunde und die gleichen Öffnungszeiten. Und beide haben einen möglichen Umsatz von 12.240 Euro pro Monat. Doch: Bei Claudia landen nur 9.240 Euro in der Kasse, während es bei Sabine 10.710 Euro sind – also 1.470 Euro mehr! Dieses Umsatz-Plus hat Sabine einzig und allein ihrer Friseur-Software zu verdanken. Denn die beiden Friseurinnen kämpfen gegen die gleichen Gegner: Terminausfälle und lästiger Papierkram. Das kommt dir bekannt vor? Mit Sicherheit, denn die gesamte Friseurbranche kennt diese Umsatzräuber.

Weniger Terminausfälle = mehr Umsatz

Claudias Terminbuch ist voll, die Bürsten liegen parat und der Kunde? Erscheint nicht! Dahinter steckt vermutlich keine böse Absicht, sondern er hat den Termin im Alltagsstress schlichtweg vergessen. Ärgerlich – ihr Stuhl bleibt leer und am Ende des Monats fehlen ihr durch diese Terminausfälle rund 16 Prozent Umsatz in der Kasse. Sabine hingegen verschickt vor jedem Termin eine automatisierte Erinnerung per E-Mail oder SMS. Dank dieser kleinen Gedächtnisstütze erscheinen nur noch 8 Prozent ihrer Kunden nicht mehr zum Termin. Das Ergebnis: Sabine kann im Gegensatz zu Claudia ihren Umsatz um 1.080 Euro im Monat steigern.

Papierkram kostet Zeit und Geld

Umsatzräuber Nummer zwei: lästiger Papierkram! Claudia muss ihre Termine regelmäßig für Terminvereinbarungen am Telefon unterbrechen. Außerdem kostet sie die schriftliche Schichtplanung eine Menge Zeit und auch die Pflege der Kundendaten in einem Ordner ist ein echter Zeitfresser. Insgesamt gehen der Friseurin so zwei volle Arbeitstage pro Monat verloren und damit 840 Euro Umsatz. Sabine bietet über ihre Website eine Online-Terminbuchung an und spart sich die zeitintensive Terminsuche am Telefon. Außerdem verwaltet sie alle Kundeninfos in einer übersichtlichen Kundendatenbank und den Schichtplan erstellt sie mit ihrer Friseur-Software. So kann sich Sabine pro Monat einen ganzen Tag mehr um ihre Kunden kümmern und nimmt gegenüber Claudia 420 Euro mehr ein.

Bist du bereit, deinen Umsatz um 13 Prozent zu steigern?

Selbst wenn man nun die Kosten der Software abzieht, macht Sabine am Monatsende 1.470 Euro mehr Umsatz. Glückwunsch!

Du möchtest deinen Konkurrenten ab jetzt auch eine Nasenlänge voraus sein? Die Shore Software beinhaltet alle Funktionen, um deinen Salon effektiv zu managen und deinen Umsatz zu steigern. Wenn du möchtest, kannst du Shore für 15 Tage kostenlos und unverbindlich testen. Die Testphase endet automatisch.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hier wird geteilt!