Der Erfolgsfaktor Kundenorientierung – So funktioniert’s!

Erfolgsfaktor Kundenorientierung

Um eine erfolgreiche Kundenorientierung gewährleisten zu können, gibt es einige goldene Regeln, die du beachten solltest. Die Kundenbeziehung endet nicht mit der Pflege von Kundendaten – vielmehr ist ein ständiger Dialog gefordert, der auf Vertrauen aufbaut und durch Wertschätzung, Akzeptanz und positive Zuwendung gekennzeichnet ist. Kundenorientierung heißt den Kunden zu verstehen. Welche Erfolgsformel du verfolgen solltest, damit dein Unternehmen, dein Team und deine Mitarbeiter eine langfristige, stabile und ökonomische Kundenbeziehung aufbauen können, erfährst du hier!

Informationen über Kunden sind das A und O, wenn es um Kundenorientierung geht

Eine Kundenanalyse ist für ein gelungenes kundenorientiertes Verhalten unverzichtbar. Ihr Ziel ist die Verbesserung der Marketing- und Vertriebsstrategie deines Unternehmens. Du solltest die Bedürfnisse, Erwartungen und Wünsche deiner Kunden kennen, um deren Erwartungen schließlich übertreffen zu können. Es geht darum, Informationen zu deinen Kunden und deiner Kundengruppe systematisch auszuwerten. Dies kann schon in kompakter Form an Schaltstellen wie beim Erstkontakt am Telefon passieren. Wichtig ist, dass immer unbedingt die aktuellen Datenschutzrichtlinien bei der Sammlung von Kundeninformationen eingehalten werden.

Stimmt die Struktur deines Unternehmens?

Es ist wichtig, die Organisation von Prozessen und Rahmendaten zu überprüfen. Kunden stehen an erster Stelle, so sollte die Organisation, aber auch die Bereitstellung aller technischen Möglichkeiten kundengerecht und kundenorientiert ausgelegt sein. Kundendaten sollten sinnvoll dokumentiert, jederzeit abrufbar und datenschutzkonform gespeichert sein. Zugriffsbeschränkungen sind dabei vorrangig am Kunden orientiert einzurichten.

Sorge für einen kundenfreundlichen Umgang

Dein Unternehmen muss Grundsätze im Umgang mit Kunden verfolgen. Schule deine Mitarbeiter, damit diese die Unternehmensphilosophie umsetzen können und die Ansprache der Kunden an Leitlinien verläuft. Es gibt verschiedene Ansatzpunkte, an denen gestartet werden kann. So sind beispielsweise Kommunikation, interkulturelle Kompetenzen, psychologische Hintergründe, aber natürlich auch aktuelles Fachwissen von großer Bedeutung. Eine regelmäßige Kontrolle der Mitarbeiter in punkto kundenorientiertes Verhalten sowie der kommunikativen Kompetenzen wird dein Unternehmen stärken.

kundenfreundlicher Umgang

Ermögliche Freiräume für deine Mitarbeiter

Trotz der Unternehmensphilosophie und den Geschäftsstandards sollte die Flexibilität nicht verloren gehen. Der Situation entsprechend zu handeln, kann eine wichtige Rolle spielen, um die Kundenzufriedenheit zu steigern. Gebe deinem Team also auch den Gestaltungsspielraum, situativ und kundenorientiert zu arbeiten.

Es ist wichtig, selbst ein Vorbild zu sein

Damit deine Mitarbeiter der Unternehmenshaltung entsprechend mit Kunden umgehen, solltest du diese auch intern vorleben. Dein Umgang mit Kollegen und Mitarbeitern sollte sich nicht stark von dem mit einem Kunden unterscheiden. Mitarbeiter, die wertgeschätzt und unterstützt werden, spiegeln diese serviceorientierte Haltung auch im Kundenkontakt authentisch wieder. Zufriedene Mitarbeiter bedeuten zufriedene Kunden! Sie sind die besten Markenbotschafter!

Kundenzufriedenheit steht an erster Stelle

Lerne von deinen Kunden und nehme ihre Bedürfnisse ernst. Ein ständiger Informationsaustausch mit den Kunden ist von zentraler Bedeutung, um nachfolgend auf Kundenanforderungen eingehen zu können. Bei einem erfolgsorientierten Unternehmen sollte Zeit dafür geschaffen werden, immer wieder bei den Kunden nachzufragen. Informiere dich über die Bedürfnisse, Zufriedenheit und Wünsche deiner Kunden und ermögliche so, entsprechend reagieren zu können.

Der „Faktor Mensch“ hat einen hohen Stellenwert

Obwohl es ums Business geht, ist es wichtig die Menschlichkeit nicht zu verlieren! Persönlichkeit, Herzlichkeit und Humor sollte nicht vom Arbeitsplatz verbannt werden, denn damit werden die tiefsten und wertvollsten Kundenbeziehungen erreicht. Am Ende will sich der Kunde wohl fühlen!

Kundenorientierung braucht eine Strategie!

Bei einer erfolgreichen Kundenorientierung sind verschiedene Faktoren und Regeln zu beachten. Wir bei Shore wollen dich unterstützen eine bessere Kundenzufriedenheit gewährleisten zu können. Reduziere lästigen Verwaltungsaufwand und konzentriere dich auf das, was wirklich zählt – die Kunden! In unserem E-Book „Online-Marketing für Dienstleister“ erfährst du, zum Beispiel, wie du zufriedenere Kunden dank Online-Marketing erreichst und mit unserem kostenlosen Kundenfeedback-Fragebogen kannst du erfahren, ob du die Wünsche deiner Kunden tatsächlich erfüllst.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren